Hilfe Links Forum Personen
Sitemap Downloads Normwerte Glossar
LogIn
suche: 
in:  space
Startseite   Inhaltsverzeichnis - Endokrinologie
space
VORWORT ZU DER LERNUMGEBUNG ENDOKRINOLOGIE

Alle biologischen Abläufe - vom ökologischen Gesamtsystem bis hin zur subzellulären und molekularen Ebene - unterliegen fein aufeinander abgestimmten Steuerungen.
Regulationssysteme sichern multiple Funktionsabläufe biologischer Systeme und höherer Organismen und sind daher von vitaler Bedeutung für Überleben und Reproduktion - sind also charakteristisch für jede Lebensform. Je komplexer Systeme bzw. Organismen entwickelt sind desto differenzierter müssen steuernde Regulationsmechanismen entwickelt sein. Diese beinhalten unter anderem neurale und endokrine Elemente. Sie laufen in Regelkreisen und über Rückkopplungsmechanismen ab.

Störungen des Netzwerkes von Regulationsmechanismen äussern sich in endokrinen und metabolischen Veränderungen. Deren Verständnis erfordert vertiefte Kenntnisse grundlegender biochemischer und zellbiologischer Vorgänge.

Der vorliegende Kurs versucht, Verständnis für normale und krankhafte Abläufe humaner Regelsysteme und -mechanismen zu wecken. Ausgehend von konzis zusammengefasstem morphologischen und physiologischen Grundlagenwissen werden die pathophysiologischen und pathobiochemischen Veränderungen der wichtigsten endokrinen und metabolischen Erkrankungen anschaulich dargestellt und daraus abzuleitende diagnostische und therapeutische Überlegungen erläutert. Dieses fächerübergreifende Konzept der Integration wurde bewusst gewählt, um die künstlichen, heute nicht mehr aufrecht zu erhaltenden Grenzen zwischen traditionellen Lehrfächern zu überwinden.

Wir fassen diesen e-learning Kurs als Ergänzung zu Vorlesungen und Kursen auf. Er richtet sich primär an Studierende der Medizin während ihrer frühen klinischen Ausbildung.
Das Programm bietet einen strukturierten Zugang über einen Lehrbuchteil. Neben dem Lehrbuchwissen kann ausgehend von realen klinischen Dossiers die diagnostische Interpretationfähigkeit von morphologischen Veränderungen und Abweichungen von Normwerten trainiert werden. Die klinischen Dossiers können durch die Verknüpfung mit Grundlagenwissen vertieft verstanden werden. Das klinische Vorgehen wird gezeigt, steht aber nicht im Vordergrund.
Der individuelle Lernfortschritt kann mithilfe zahlreicher MC-Fragen überprüft werden.
Eine komfortable Suchfunktion rundet den Zugang zum ganzen Stoffgebiet ab.


Zürich im Februar 2004
Prof. G. A. Spinas, Prof. Ph. U. Heitz und Dr. med. N. Lüthi
Grundlagen
thumb

Inhalt

MC-Fragen

Hypothalamus und Hypophyse
thumb

Inhalt

MC-Fragen

Schilddrüse
thumb

Inhalt

MC-Fragen

Nebennierenrinde
thumb

Inhalt

MC-Fragen

Nebennierenmark
thumb

Inhalt

MC-Fragen

Testes
thumb

Inhalt

MC-Fragen

Kohlenhydratstoffwechsel
thumb

Inhalt

MC-Fragen

Lipid- / Lipoproteinstoffwechsel
thumb

Inhalt

Ernährung / Energiestoffw.
thumb

Inhalt

space
top
Seitenanfang
space
Haupt-Autoren: G.A. Spinas und Ph. U. Heitz
Operative Projektleitung:  Nick Lüthi         1 User Online
space VAM-Logo
last update: 28. 09. 2015